palabra (span.: das Wort)

Drucken
PDF
alt


Warum palabra "
palabra" heisst.

"la palabra" bedeutet "das Wort" auf Spanisch. Aber eigentlich stammt es von den Arabern. Diese bevölkerten weite Teile Spaniens von 700 n.Chr. über 700 Jahre lang, tolerierten andere Glaubensrichtungen, brachten Bildung.  Viele Worte im heutigen Spanischen haben daher einen arabischen Einschlag. So auch palabra.

Worte waren den Mauren wichtig,
Arabische Paläste, wie die Alhambra in Granada, sind übersät mit in Stein gehauenen Gedichten oder mit Suren aus dem Koran. Denn dem Islam ist es verboten, bildlich darzustellen, da dies allein Allah vorbehalten ist. Und so malten die Mauren Bilder aus Worten und schmückten ihre Wände damit.

Mehr noch: Den Mauren war es Gesellschaftsspiel, ein treffendes Wort, ein vergleichendes Bild, eine gedankliche Zuspitzung zu formulieren. Überliefert sind Geschichten von mächtigen maurischen Fürsten, die ihre Lieblingsfrauen dadurch fanden, dass diese einen begonnenen Vers mit einer mutigen, passenden und überraschenden Wendung volledeten. Einen gelungenen Vers feierte man als eine grosse Tat. Dabei war es gleichgültig, ob ein Mann oder eine Frau, ein Bettler oder ein Fürst ihn gefunden hatte.

Auch die europäische Kultur fand gefallen an der maurischen Lyrik. Französischen Trobadoure und die Erneuerer italienischer Poesie - von Franz von Assisi bis zu Dante - übernahmen den arabischen Endreim. Aus arabischen Formen entwickelte sich das Sonett. Und Goethe schreibt in 'West-östlicher Divan': "Herrlich ist der Orient übers Mittelmeer gedrungen: Nur wer Hafis liebt und kennt, weiss was Calderón gesungen".

Auch ich liebe das Spiel mit Wort und Bild, bin zu einem Viertel Spanierin und spreche es auch.
Und weil Menschen immer in Kommunikation sind und dies der Schlüssel zu allem ist,
darum also, heisst palabra "palabra".

schliessen
maya albrecht    |    giessen 9    |    CH 8820 wädenswil    |    41 76 395 99 03    |    albrecht[at]palabra.ch